BALKONTÜR UND TERRASSENTÜR OHNE SCHWELLE

Eine barrierefreie Balkontür, eine Terrassentür ohne Schwelle

Würden Sie im Außenbereich gerne barrierefrei bauen und wünschen sich schwellenlose Übergänge ohne Stolperfallen? Dann geht es Ihnen wie den meisten Hausbesitzern und Mietern – aktuelle Umfragen zeigen es. Die gute Nachricht: Eine Balkon- oder Terrassentür ohne Schwelle lässt sich heute sicher und einfach bauen.

BARRIEREFREIER ZUGANG AUF BALKON UND TERRASSE

Für die einen sind sie eine lästige Stolperfalle und optisches Ärgernis, für Rollstuhlfahrer oder ältere Menschen ein echtes Hindernis. Türschwellen in den Außenbereich haben viele Nachteile. Früher ging es praktisch nicht ohne sie, 15 Zentimeter waren der Standard. Wir haben die Lösung. Eine Terrassentür ohne Schwelle ist in der Ausführung kniffelig und eine hohe Herausforderung, es darf kein Wasser in die Innenräume eindringen. Auch nicht bei starkem Regen oder bei dauerhafter Feuchtigkeit.

  • Fallen diese Türschwellen weg, hat das Wasser freie Bahn und kann Schäden an Innenböden oder Wänden anrichten.
  • Barrierefreie Schwellen bezeichnet man heute noch als „Sonderlösung“.  
  • Denn bauen Sie eine Balkontür oder Terrassentür ohne Schwelle, endet die Abdichtung 15-30 mm unter der Oberkante der Außen- und Innenbeläge. 
  • Diese wenigen Millimeter sind eine Herausforderung. Denn die Flachdachrichtlinien stellen klar: Die Abdichtung alleine kann die Dichtigkeit nicht sicherstellen!

„Terrassentüren ohne Schwellen zählen zu den riskantesten Details an Gebäuden.“
Ralph Johann, Geschäftsführer Gutjahr Systemtechnik GmbH

BARRIEREFREIE TÜRSCHWELLEN "WASSERDICHT" MACHEN

Als „besondere Maßnahme“ nach DIN 18040 können Sie Drainroste einsetzen. Diese Entwässerungsroste werden vor der schwellenlosen Terrassentür oder der barrierefreien Balkontür eingebaut, und verhindert in diesem sensiblen Bereich Stau- und Druckwasser.  

  • Ein Drainrostsystem kann schräg – also als Rampe – gesetzt werden. Lästige Stolperfallen gehören damit der Vergangenheit an. Zudem ist der barrierefreie Übergang auch für Rollstuhlfahrer und ältere Menschen bequem zu überwinden.
  • Zusätzlich sorgt der Drainrost dafür, dass kein Wasser in den Innenraum gelangt. Allerdings muss dafür eine Flächendrainage angeschlossen sein. Der Drainrost übernimmt dabei die Funktion einer Barriere: Große Menge Wasser, etwa bei starkem Regen, werden über den Drainrost in das Drainagesystem – beispielsweise AquaDrain T+ von Gutjahr – geleitet und dann unter dem Balkon- oder Terrassenbelag weiter nach außen.

ENTWÄSSERUNGSSYSTEM VON GUTJAHR

Als erster Hersteller hat GUTJAHR schon seit mehr als 20 Jahren Produkte - AquaDrain Flexroste und AquaDrain Drainagematten – speziell für barrierefreie Übergängen angeboten. Mit AquaDrain BF-FLEX können Türschwellen rampenartig ausgeführt werden. Eine durchdachte Lösung, die sich inzwischen tausendfach bewährt hat – sei es bei öffentlichen Gebäuden oder im privaten Wohnungsbau.

Gut zu wissen: Rechtliches zur Terrassentür ohne Schwelle

DIN 18195: Eine Abdichtung nach dieser Norm regelgerecht ausführen heißt: Inklusive Türrahmen müssen Sie Schwellen bis zu 20 cm Höhe in Kauf nehmen.

Flachdachrichtlinien: Diese Vorgaben erlauben eine Anschlusshöhe von 5 cm. Doch damit bleibt eine Stolperschwelle und eine Hürde für Rollstuhlfahrer.

DIN 18040: Diese fordert für Terrassentüren oder Balkontüren ohne Schwelle: Kann die geforderte Anschlusshöhe nicht realisiert werden, „sind besondere Maßnahmen gegen das Eindringen von Wasser oder das Hinterlaufen der Abdichtung einzuplanen“. 

Jetzt mehr erfahren!

Erfahrene Fachhandwerker von Gutjahr können Sie optimal beraten. Die „ProfiPartner“ wissen genau, wie der Belag auf Balkon oder Terrasse richtig verarbeitet wird – und wie sich Schäden langfristig verhindern lassen. Einen passenden Experten aus Ihrer Region empfehlen wir Ihnen gerne!
Empfehlung anfordern

Drainage ist nicht gleich Drainage.

Seit mehr als 25 Jahren entwickeln die Spezialisten von GUTJAHR das passende Schutzsystem für jeden Einsatzbereich.

Bauen Sie auf das Original!
Drainagematten im Detail
DatenschutzImpressum
Top